SC Velbert

Der Sportclub in der BLF-Arena am Böttinger

Der Sportclub Velbert entstand 2003 aus der 1906 gegründeten Borussia Velbert und dem TVg Langenhorst.

Borussia Velbert ist nach dem Ende des zweiten Weltkriegs in der Bezirksklasse vertreten gewesen und dort 1950 und 1952 Vizemeister geworden.
1953 stieg die Borussia in die Landesliga auf, 1954 folgte aber der direkte Wiederabstieg in die Bezirksklasse. Seitdem bestand in stetiger Wechsel von Abstieg und Wiederaufstieg.
Die höchste Platzierung war der 1972/1973 erreichte dritte Platz in der Landesliga.







Der TVg Langenhorst geht aus einer Fusion aus dem TVg Velbert und dem SC Langenhorst hervor. Die Fusion erfolgte 1997.